FRATER-TÄNZE
Programm / Repertoire



1     Paradiesgarten      Musik: Franz Frautschi;     Dauer: 2 Minuten

Eins entsteht aus dem Andern: die Knospe aus der Blüte, die Frucht aus der Blüte, das welke Blatt wird zum Humus, der Humus zum Nährstoff für das neue Saatgut. Im ewigen Zyklus des Werdens und Vergehens ist der Mensch aufgehoben als Teil der Schöpfung.

2     Die Farben der Winde      Musik: Alberto Iglesias;     Dauer: 3 Minuten

Ob Rückenwind oder Gegenwind, ob Nordwind oder Südwind, alle diese Winde nähren uns mit ihrem Elixier. Der „Atem des Himmels“ trägt das Saatkorn zur Scholle und die Regenwolke zum Berg. Mit ihren Gerüchen und Temperaturen erzählen die Winde uns von fremden Ländern und Kulturen.
Für diesen Tanz trage ich farbige Bänder an den Handgelenken. Durch die Geschwindigkeit und „Fahrt“ der Bewegung und am Schluss durch meinen Atem wird „Wind“ in verschiedenen Formen sichtbar.

3     La Peregrinacion     Musik: Mercedes Sosa;     Dauer: 4 Minuten

In diesem argentinischen Weihnachtslied wird die Wanderschaft von Maria und Josef mit dem Jesuskind beschrieben.Weihnachten findet in Südamerika wegen der umgekehrten Jahreszeiten im Hochsommermonat Dezember statt. Tanzen oder singen wir also hier in Europa ein Weihnachtslied zur Sommerszeit, können wir nachempfinden, welches Klima die Menschen auf der unteren Hälfte der Erdkugel mit Weihnachten verbinden.

4     Angel     Musik: ABBA (Like an Angel passing through my room);     Dauer: 3`40 Minuten

Hinter jeden Wesen kann ein Engel stehen. Hinter einer Schaufensterpuppe, hinter einem Steinadler, hinter einem Gartenzwerg.
In diesem Tanz ertanze ich das Daseins eines Engels.

5     The Maker makes     Musik: Rufus Wainwright;     Dauer: 3 Minuten

Dies ist ein Abschiedslied bzw. ein Abschiedstanz für alle, die selbst oder von einem lieben Menschen Abschied nehmen müssen und die ihre Traurigkeit darüber in die Hände Gottes legen.
Aus dem Liedtext: „Eine weitere Brücke muss ich hinter mir abbrechen. Nur der Schöpfer kann bewirken, dass ich wieder glücklich werde“.

6     Die Farben der Freude     Musik: Nanda Manachi;     Dauer: 4 Minuten

Dies ist ein sehr farbenfroher, fröhlicher Tanz, welcher auch besonders Kinder und Jugendliche anzusprechen vermag. Zum zweiten Mal trage ich die farbigen Bänder an meinen Handgelenken, die ich zu verschiedenen, assoziativen Farbenbildern forme. Die Bewegungen sind erfüllt von Heiterkeit und Lebensfreude.

7     Kuntur Mallku (Botschafter Kondor)     Musik: Luzmila Carpio;     Dauer: 3`30

Luzmila Carpio ist in Potosi, Bolivien, auf 4000 Metern Höhe aufgewachsen. Als kleines Mädchen hat sie sich darin geübt, in den Hügeln hinter ihrem Elternhaus die Vogelstimmen der Umgebung nachzuahmen. Dadurch hat sie sich die Fähigkeit erworben, mit ihrer Stimme auf unglaublichen Höhen zu schweben.
In der indianischen Inkakultur, in deren Tradition Luzmila Carpio aufgewachsen ist, werden die Vögel als Botschafter zwischen Himmel und Erde, zwischen Gott und Mensch betrachtet. Auf ihren Botengängen müssen sie darauf achten, dass sie nicht zu nah und zu lange auf der Erde verweilen, weil diese nachts (auf 4000m über Meer) gefriert. Andererseits müssen sie stets darauf achten, dass sie auf ihren Flügen der Sonne nicht zu nahe kommen, weil sie sonst verbrennen würden.

Im Tanz Kuntur Mallku ertanze ich die Empindungen des Vogels, der als Botschafter Nachrichten zwischen Gott und den Menschen hin und her trägt. Beim Empfang einer Botschaft im Himmel bemerkt er das sorgenvolle Antlitz Gottes, der ob den Irrwegen der Menschen in Kummer gerät. Beim Entgegennehmen einer Bittschrift der Erdenmenschen, die er Gott überbringen soll, fragt sich der Vogel, warum die Menschen sich mit der wunderbaren Schöpfung Gottes so schwer tun.

8     Las Montanas     Musik: Luzmila Carpio;     Dauer: 5`20 Minuten

Dies ist ein Dankestanz an die Berge, die die Erde beschützen, denn sie reinigen und bewahren eines der kostbarsten Güter: das Wasser.
Sie beherbergen die Quellen, lassen die Vögel auf ihren Schultern ausruhen und spenden den Menschen Schatten und Ruhe.

9     In Memoriam     Musik: Alberto Iglesias;     Dauer: 2 Minuten

Zum Gedenken und in Erinnerung an alle entschwebten Seelen tanzt ein Mensch seine Hoffnung, dass es über die irdische und körperliche Trennung hinaus eine Verbindung aller Seelenwesen geben mag.

10     Ave Maria     Musik: Geschwister Pfister     Dauer: 3 Minuten

Ein getanztes „Ave Maria“ als Schlussgebet.