TANZFILM
Mil Luces de Bolivia


Regie:
Franz Frautschi

Kamera und Schnitt:
Viola Scheuerer

Choreografien:
Ana Maria de Valdivia (Bolivianza Danza, Sucre, Bolivien)
Franz Frautschi (Bolivianza Danza, Sucre, Bolivien)
Abel Ortega (Raices de Bolivia, Santa Cruz, Bolivien)

TänzerInnen:
Vanessa Alvarado, Claudia Anglers, Marisol Anglers,Oscarin Anglers, Katerine Coro,Manuel Coro,
Amilcar Fernandez, Kelly Gareca, Helen Gutierrez,Benjamin Gutierrez,Patrick Gutierrez,Cecilia Huanca,Sergio Huanca
Mauricio Iglesias, Ninoska Miranda, Alejandra Ramos,Valeria Ramos ,Nataly Quintana ,Rocio Arancibia, Soledad Arancibia,
Raúl Balderrama, Franz Frautschi, Claudia Quiroga, Juan Luis Zamora

Gasttänzer:
Milton Plata Aranivar von der Kompanie „Raices de Bolivia“ (Direktor: Abel Ortega) aus Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

Interviews:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Raul Balderrama

Produktionsassistenz:
Raúl Balderrama

Drehassistenz:
Elias Ruela

Dauer:
84 Min.

Premiere:
2008 in Bolivien und in der Schweiz

Clips:
Nach zahlreichen Vorführungen sind sechs Clips aus “MIL LUCES de Bolivia” auch auf youtube angekommen:
San Juanito http://www.youtube.com/watch?v=-Py-gQm8wGk
Rumba Libre http://www.youtube.com/watch?v=T7aCkQrdWsA&feature=related
Ciego http://www.youtube.com/watch?v=6j-bJALIBLE&feature=related
Tinku http://www.youtube.com/watch?v=-O9XckkIbsc&feature=related
Kalyuos http://www.youtube.com/watch?v=U18R0M0Rf8M&feature=related
Pareja http://www.youtube.com/watch?v=edhl_4Sl64w&feature=related

Aus dem Drehtagebuch von “MIL LUCES de Bolivia”:
Mit den Tänzen hinaus in die bolivianische Landschaft – dorthin zurück, wo sie inspirativ verwurzelt sind.
Mit den Tanzenden hinein in Wiesen, Felder, Anhöhen und kleine Täler, die sie nicht mehr bewohnen, jedoch eine Generation früher noch als ihre Heimat betrachtet haben.
Zusammen mit den TänzerInnen zurück in ihre städtischen Wohnungen, Gepräche führend, Einlick gebend in ihren Lebensraum, in dem sie zwischen Tradition und Moderne hin und her pendeln.

Ein Film geht seinen Weg:
Im September 2008 wurde der zweite Tanzfilm „MIL LUCES de Bolivia“ von Franz Frautschi (Kamera und Schnitt: Viola Scheuerer) in Südamerika und danach in der Schweiz uraufgeführt.
In Sucre trafen sich viele im Film mitwirkende TànzerInnen und ihre Familien zu einer bewegenden bolivianischen Premiere.
Selbst die Bauernleute, welche freundlicherweise für die Filmaufnahmen Wiesen, kleine Täler und Anhöhen zur Verfügung gestellt hatten,
konnten anwesend sein.
Unmittelbar im Anschluss daran ging der Film nach Australien und Japan und ans städtische Fernsehen von Sucre, welches den Film gleich mehrmals ausstrahlte. Daraufhin bekam BOLIVIANZA DANZA eine Einladung, um eine kommentierte Aufführung des Filmes im Quartier „Canada“ zu realisieren.Daraufhin traten zehn Kinder aus diesem Quartier in die Tanzschule BOLIVIANZA DANZA ein.
Bereits tanzten die Kinder in dieser erweiterten Besetzung an einem Quartierfest, wo der Abschluss des Schuljahres gefeiert wurde.
So entfaltet der Film „MIL LUCES de Bolivia“ eine überaus kommunikative Wirkung und führt Menschen zum gemeinsamen Tanzen zusammen.
In Santa Cruz verlieh der Live-Auftritt der neuen bolivianischen Tanzkompanie „Renacer Boliviano“ , welcher der im Film mitwirkende Tänzer Milton Plata Aranivar nun angehört, besonderen Glanz. „Renacer Boliviano“ wird vom nur neunzehnjährigen Juan Carlos Veizaga auf eine ermutigend demokratische Weise geführt.Am Stadtrand von Santa Cruz de la Sierra treffen sich zirka zwei Dutzend Jugendliche wöchentlich drei- bis viermal auf dem Platz des Gemeindelokals zum Proben. Juan Carlos Veizaga leitet die Gruppe mit bewundernswertem Einsatz, choreografiert für sie traditionelle, bolivianische Volkstänze mit innovativen, individuellen Elementen und gestaltet mit den Besten der Gruppe Aufführungen. Milton Plata Aranivar ist nun Mitglied dieser neuen, vielversprechenden Gruppe, die soeben den ersten Preis an einem landesweiten Tanzwettbewerb gewonnen hat.

Der Film kann für Vorführungen (Format DVD und Format Dvcam) ausgeliehen werden.
Kontakt:

tanzfranz(_AT_)vtxmail.ch